Irritationen können das Leben verändern

"Auch Heiner Goebbels erforscht die spirituelle Wirkung der Industriehallen. Aber er ist der erste Intendant, der einen radikalen Neustart probiert. Bei ihm steht kein in irgendeiner Weise repertoirefähiges Werk auf dem Spielplan. Es gibt keine Koproduktion mit anderen Bühnen, wie es bei den Salzburger Festspielen üblich geworden ist. Die Produktionen der Ruhrtriennale entstehen zu einem großen Teil ausschließlich für die Räume, in denen sie gespielt werden. Und es gibt keine Geschichten, nicht den Anflug einer psychologischen Handlung. Goebbels verlangt einen "mündigen Zuschauer", in dessen subjektivem Erleben das Kunstwerk entsteht. Dafür sind John Cages "Europeras 1 und 2" das beste Beispiel: "Nicht der gottähnliche Komponist fügt alles zusammen, sondern der Betrachter baut sich seine eigene Oper."

Stefan Keim
Die Welt (DE), 11 August 2012