FRAGEBOGEN

Menschen im Portrait

Was gefällt Ihnen an Gießen besonders gut?

Die Studierenden am Institut für Angewandte Theaterwissenschaften. Und auf dem Weg aus Frankfurt der Blick von der Autobahn auf die Burg Münzenberg.

Was stört Sie an der Stadt? Was könnte man Ihrer Meinung nach hier besser machen?

Ich bin ja in Gießen nur Pendler. Und von außen sollte man sich hüten, Verbesserungsvorschläge zu machen.

Könnten Sie sich auch vorstellen, ganz woanders zu leben?

Absolut, zum Beispiel in Neuseeland. Aber seit 1972 lebe ich in Frankfurt, und habe auch nicht vor, das in absehbarer Zeit zu ändern.

Was wäre für Sie das größte Glück?

Das Glück ist für mich kein Konjunktiv, ich bin vom Glück verwöhnt und möchte es nicht weiter herausfordern.

Ihre Lieblingsgestalt in der Geschichte?

Es tut mir leid, die Fragen nach dieser Kategorie verstehe ich nie; ich hab kein Lieblingsessen, keinen Lieblingskomponisten und auch keine Lieblingsgestalt in der Geschichte. Irgendwie sind meine Interessen doch vielfältiger und lassen sich nicht so vereinfachen.

Welche Eigenschaften schätzen Sie bei Ihren Freunden am meisten?

Zurückhaltung.

Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten?

Die, die zugegeben werden.

Was verabscheuen Sie am meisten?

Aufdringlichkeit. Die letzten drei Antworten sind mir übrigens ganz leicht gefallen - ich habe sie 1994 schon einmal für das FAZ-Magazin beantwortet.

Welche drei Dinge würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

Bitte nicht schon wieder nach den Lieblingsdingen fragen.....

Klaus J. Frahm
Gießener Anzeiger (DE), 20 February 2018