Interview in Bildern mit Heiner Goebbels

Ihr neues Werk A House of Call haben sie zum Beethovenjahr 2020 geschrieben. Was erwartet den Zuhörer nicht?
Was treibt Sie an?
Was bedeutet Ihnen Ordnung?
Als Komponist ist es ihnen wichtig, Abwesenheiten zu konstituieren. Was ist für sie ein „leeres Zentrum“?
Sie sind studierter Soziologe und Mitbegründer des Linksradikalen Blasorchesters, welches in den 70er Jahren die Frankfurter Sponti-Szene begleitete... Wieviel Antiautorität steckt noch in Ihnen?
In welchem Zustand sind Sie am Produktivsten?

see:
https://www.br-musica-viva.de/interview-in-bildern-mit-heiner-goebbels/

Astrid Ackermann
BR.de (DE), 13 September 2021
Die Fotografin Astrid Ackermann traf den Komponisten Heiner Goebbels in Frankfurt zu einem Interview in Bildern. A House of Call. My Imaginary Notebook, das Heiner Goebbels für das Ensemble Modern Orchestra geschrieben hat, kommt am 28. und 29. September 2021 bei der musica viva des Bayerischen Rundfunks im Münchner Prinzregententheater zur Münchner Erstaufführung.