Werkkommentar

Heiner Goebbels
Aus einem Tagebuch -
kurze Eintragungen für Orchester (2002/2003)

„Er erträgt Musik nicht mehr, er ist so voll von unausgenützten Geräuschen“
Elias Canetti (aus: DieProvinz des Menschen)


„Musik und Dichtung langweilen mich schon nach kurzer Zeit - denn es ist mir unerträglich, vorherzusehen, über mich ergehen zu lassen, ohne zu antworten - nicht selbst die Initiative zu ergreifen. Ich liebe sie nur in ganz kostbaren Bruchstücken – Modellen“


Paul Valerie (aus: Cahiers)


„Das Tagebuch verwurzelt die Regung zu schreiben in der Zeit, in der Demütigkeit des datierten und durch sein Datum aufbewahrten Alltäglichen [...] es wird unter dem Schutz des Ereignisses gesagt, es gehört den Umständen an, den Zwischenfällen, dem Verkehr der Welt, einer aktiven Gegenwart.
Maurice Blanchot (in: Die wesentliche Einsamkeit)

Die gespeicherten Klangdokumente (Samples) sind Aufzeichnungen der vergangenen Jahre (1992-2002), von denen einige im Zusammenhang mit meinen Kompositionen und Musiktheater-Arbeiten entstanden sind: in den Proben mit Les Percussions de Strasbourg ("...meme soir.-"), mit Eric Sleichim und dem belgischen Blindman Saxophon Quartett ("Stadt Land Fluss"), mit dem britischen Schlagzeuger Chris Cutler ("Cassiber"), mit Yumiko Tanaka ("Hashirigaki"), mit Musikern des Ensemble Modern ("Schwarz auf Weiss" und "Walden"), mit dem Schauspieler Andre Wilms ("Max Black") u.a.;

"Aus einem Tagebuch" ist nicht mißzuverstehen als direkt lesbares Material oder als spektakuläre Eintragung, sondern als die Beschäftigung mit oft nebensächlichen Geräuschen 'im Namen der Dinge' (Francis Ponge): dem Klang der Speichen eines alten Fahrrads, oder der Feder eines Stoßdämpfers, eine Murmel in einer Schale; so ist Maschinelles und Organisches gleichermaßen Ausgangspunkt dieser Notierungen. Die eigentliche Herausforderung scheint mir ohnehin in der Form zu liegen: einer großen Anzahl (ca. 15-20) von zum Teil sehr kurzen, und auf den ersten Blick unabhängigen Einzelbildern, die durch ein gleichbleibendes, immer wiederkehrendes Signal voneinander getrennt sind.

H.G., 2003

Eine Auftragskomposition der Berliner Philharmoniker
UA 6.März 2003, Berliner Philharmoniker, Ltg. Sir Simon Rattle

Heiner Goebbels
1 January 2000