Schlusskonzert mit Eisenbahn

Der Zug an der Seite setzt sich langsam in Bewegung. Es kracht, eine mächtige Energie wird frei, der Raum zeigt, was in ihm steckt. Nachdenklichkeit und Brüchigkeit, die die ernsten Orchesterpassagen und die gesungenen und rezitierten Texte transportieren, werden kurzfristig aufgelöst. Es riecht nach Diesellok und Schmieröl. Das Stadtthema von "Surrogate Cities" erobert neue Sinne.

Agnes Bührig
NDR.de (DE), 22 May 2017