Scheibengericht

[...]Heiner Goebbels hat aus den verschiedenen Tonfällen und unterschiedlichen Musikstilen ein polypho- nes Hörstück geformt, dessen Attraktivität tückisch ist. Die suggestive Wirkung bleibt einem im Kopf und ist umtriebig. Geheuer ist das nicht.[...]

Bernd Leukert
taz (DE), 12 December 1988